Donnerstag, 29. Juni 2017

Invasion: Italienische Regierung erweist sich als unfähig

Migranten? Wer bestimmt das? Die Invasoren selbst oder ihre eifernden Unterstützer in Europa?
Welches Gesetz schreibt vor, dass die illegale Einreise in ein Land gleichbedeutend mit Bleiberecht ist? Ich kenne keins. Es ist allerdings ein auf den gesunden Menschenverstand fußendes Menschen- und Völkerrecht, das derjenige die Musik zu bestimmen hat, der für sie zu zahlen hat. Darüber hinaus ist es schlichtweg eine Lüge, zu behaupten, dass jederman einen Anspruch auf Asyl hätte. Zudem das Asylrecht weder über alle anderen Gesetze steht, noch diese außer Kraft setzt. Letztendlich ist die Gewährung von Asyl ein Gnadenakt, auf den es keinen universellen Anspruch gibt.
Freiheit ist eine Errungenschaft, kein Konsumgut; sie ist durch die Wachsamkeit der Bürger permanent neu zu erringen.
NZZ
Ich weiß nicht, welcher Druck auf Italien ausgeübt wird, um das Land in eine solche Notlage bringen zu können oder ob dafür überhaupt äußerer Druck notwendig ist. Denn die Linke und der Katholizismus sind bekanntlich zwei Faktoren, die in Italien traditionell stark vertreten sind.
Aktuelles Foto aus Caserte/Italien

Ein souveränes Italien besitzt diverse Möglichkeiten, um wieder Herr der Lage im eigenen Land zu werden.
Wenn es der italienischen Regierung leichter fällt, Sanktionen gegen Staaten zu verhängen, mit denen man sonst regen Handel treibt, als für die Sicherheit und Ordnung im eigenen Land zu sorgen, dann versagt diese Regierung auf ganzer Linie. Es kann doch nicht sein, dass sich eine Regierung schneller zu Kriegshandlungen gegen ein anderes Land entschließt, als dass sie beispielsweise kriminellen Schlepperbanden den Zugang zu den Landeshäfen verweigert. In Italien ist so etwas Realität.
video
Rom dieser Tage...

1 Kommentar:

  1. Deutsche See Schleuser NGO's: Steuer finanziert dabei, wie Seawatch usw.

    AntwortenLöschen