Freitag, 13. Juli 2018

Außer Verlogenheit und Heuchelei haben sie nichts zu bieten

Linke Moral ist Doppelmoral, sprich Heuchelei. Oder anders ausgedrückt: Die Collage verdeutlicht die geistig-moralische Verwahrlosung der Politiker-Kaste und der Journaille hierzulande.

Donnerstag, 12. Juli 2018

Noch lachen sie...

Wenn erst einmal die Rechtsstaatlichkeit wieder hergestellt sein wird, dann werden sich diese linken Gesellschaftsfeinde für ihre Förderung der organisierten Kriminalität (illegale Einreisen, Menschenschmuggel, Menschenschlepperei etc.) verantworten müssen.

Mittwoch, 11. Juli 2018

FDP-Bundesvorsitzender fordert unregierbare und rechtsfreie Räume für Invasoren

Vor allem nach französischem Vorbild. Dass ich nicht lache. Hat doch der demagogische Phrasendrescher Macron jüngst erst das Scheitern der französischen Staatsgewalt gegenüber den Invasoren eingestanden und die vielen Banlieues als rechtsfreie und unregierbare Räume bezeichnet. Für Lindner ist das kein Problem, sondern Vorbild für Deutschland. So als ob die Zustände in Neukölln, Billstedt oder Marxloh noch lange nicht ausreichen würden, sondern Ideal und Zielvorgabe für das gesamte Deutschland sein müssen. Geht es nach Lindner (39), reicht Merkels desaströse Politik noch lange nicht aus.

Prädikat: UNWÄHLBAR

Dienstag, 10. Juli 2018

NYT fordert Merkels Rücktritt



Selbst die linke New York Times fordert mittlerweile Merkels Rücktritt. Für Mielke's Rache wird die Luft dünner...

Montag, 9. Juli 2018

Linke Politik: Die Mieten bremsen (aber nicht mit uns)

Für Großbritannien hat das Office for Budget Responsibility kürzlich geschätzt, dass die Immobilienpreise aufgrund der Einwanderung um rund 10 Prozent gestiegen sind.
aus „Exodus“ von Paul Collier (S. 124)

Auch in Deutschland steigen die Immobilienpreise aufgrund der ausufernden Importe von zumeist gesellschaftsschädigendem Humankapital. Die vereinigte Linke kann gar nicht genug davon ins Land transferieren. Und trotzdem verspricht sie regelmäßig vor Wahlen und in Sonntagsreden, die Mieten senken zu wollen und Wohnraum bezahlbar zu machen. Einerseits tut man alles, um die verhasste bürgerliche Gesellschaft zu schädigen und um sich nebenbei als umtriebiger Anleger zu bereichern, andererseits füttert man das leichtgläubige Stimmvieh mit die immer gleichen bigotten Phrasen.