Freitag, 18. August 2017

Neues vom Föhrer: ...gröhn, ja gröhn ist alles was äch hab'... (Höchste kulinarische Genussansprüche für Gutmenschen)

Frau Eschenbacher glänzt mal wieder als Musterbeispiel für Toleranz und Fernstenliebe :-) :
Liebe Grüne. Ich habe gerade den letzten Schrei für Euch erfunden: Diversity Cooking.
Lauter wunderbare Gerichte kochen und dann alles zusammen in einen Eimer schütten. Wie wunderbar bunt! Nicht so eintönig wie die einzelnen Gerichte für sich alleine.
Fleischsuppe mit Griesnockerl, Schweinsbraten mit Knödel, Apfelstrudel mit Sahne - alles rein damit.
Für die Veganer habe ich natürlich auch was.
Einen schönen Salat mit Nüssen, guten Ölen und Balsamico angemacht, darauf eine Schüssel Himbeeren, Ananas, Orange, vermischt mit Sauerkraut und dekoriert mit Kohlrabi-Schnitzen.
Mhhmmm. LECKER!
Wir haben das ja früher entweder Restmüll oder Biomüll genannt, aber was wissen wir schon?
Für echte Schweine, die einfach alles fressen, was man ihnen vorsetzt und die echte Diversität nicht zu schätzen wissen, sondern alles zusammenmanschen müssen, ist das schließlich ein Hochgenuss!
Leider setzt Ihr uns den Stampf dann auch vor.
Ich freue mich allerdings schon auf die Zeit, wenn Grünen-Wähler voller Erwartung, eine fremde Kultur kennenzulernen, in den afrikanischen Busch fliegen und die Eingeborenen sie mit Lederhose und Dirndl und dem bayrischen Defiliermarsch erwarten. Anbiederung an fremde Kulturen ist schließlich geil, gell?
 Guten Appetit!

Keine Kommentare:

Kommentar posten