Donnerstag, 3. August 2017

Feuer frei - Null Toleranz für Gaffer



125 €uro Bußgeld und ein Punkt in Flensburg haben keine abschreckende Wirkung auf den asozialen Abschaum, der gewöhnlich als Gaffer bezeichnet wird. Mindestens ein Nettomonatsgehalt und ein Monat sofort zu vollstreckendes Fahrverbot wären mehr als gerechtfertigt. Im Wiederholungsfall muss sich die Strafe zwangsweise erhöhen. Meinetwegen gibt es gleich noch eine Strafanzeige wegen Nötigung, Behinderung von Rettungskräften und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr hinzu. Und in besonders widerlichen Fällen ist der Lappen bis zum Sankt Nimmerleinstag einzuziehen, da die geistige Reife, ein Kraftfahrzeug führen zu können, nicht vorhanden ist. Manche lernen eben erst, wenn es schmerzt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten