Samstag, 13. August 2016

Zum 55. Jahrestag des 'antifaschistischen Schutzwalls'

Heute vor 55 Jahren haben die Kommunisten mit dem Mauerbau begonnen, nachdem sich Kennedy und Chruschtschow kurz zuvor auf diese Problemlösung geeinigt hatten. Im Jargon der DDR hieß das Produkt des Kalten Krieges, das nicht nur eine Stadt trennen und die Spaltung Deutschlands noch verschärfen sollte, sondern auch zwei Wirtschaftssysteme und zwei Militärblöcke voneinander trennte, "antifaschistischer Schutzwall".

Im Hinblick auf die gesellschaftliche Entwicklung Deutschlands, insbesondere auf die Islamisierung, kommt man nicht umhin, die kommunistische Bezeichnung posthum zu akzeptieren. Mit anderen Worten, ist die kommunistische Bezeichnung im Nachhinein betrachtet zu ihrer vollen Berechtigung gelangt, würde es noch die DDR geben.

Keine Kommentare:

Kommentar posten