Dienstag, 23. Mai 2017

Terror in Manchester

video
Quelle: Welt

Nach dem Terroranschlag von gestern Abend in Manchester melden sich wie gewohnt die Terrorunterstützer Experten zu Wort. Die Security sei schuld, heißt es, da sie nicht richtig kontrolliert hätte. False Flag sagen andere, da Mossad und CIA vor eineinhalb Jahrtausenden den Islam ins Leben gerufen haben. Die deutschen Regierungssender sind sich mal wieder sicher, dass das alles nur mit Nichts zu tun haben kann und es deshalb auch weiterhin angebracht ist, so zu tun, als diskutiere man über die Wetterlage auf dem Mond.



Trump trifft sich gerade mit einem Paten des Terrors, als gäbe es mit Abbas irgend etwas zu verhandeln und als könne man Forderungen nicht auch anderweitig übermitteln. Eine Krankheit heilt man mit Medizin und nicht etwa, in dem man die Krankheitserreger unnötig stärkt.
Werfen wir einen Blick in den Erste-Hilfe-Koffer des Krieges, dann entdecken wir ungezählte Maßnahmen und Methoden, um der Lage Herr zu werden. Angefangen mit der Aberkennung des Religionsstatus für den Islam, der Einebnung sämtlicher Moscheen samt ihrer Prediger, die von den Terroristen besucht worden sind und selbst die Liquidierung sämtlicher erwachsender Familienmitglieder sollte nicht außer Betracht bleiben. Denn es gilt den Terroristen die Geschäftsgrundlage zu entziehen.
Der in Manchester geborene Musiker Steven Morrissey (58, The Smith) hält seine Wut nicht zurück.

Der Krieg gegen den Terror sollte diesen Namen auch verdient haben. Waffenlieferungen nach Saudi Arabien helfen schon mal nicht, um diesen Krieg erfolgreich zu beenden. Setzen sie ihre Wahlversprechen um, Mr. President! Denn nur darum wurden sie gewählt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen