Montag, 12. Dezember 2016

Multi-Kulti-Klatsche für Gauck



Auch ich würde dem Gauckler nicht die Hand reichen und doch hätte ich andere Gründe als die Mohammedanerin aufzubieten. Mir würde es allein um die meinen Interessen widerstrebende Politik des Gaucklers gehen und nicht etwa um die strikte Trennung von Mann und Frau oder die Intoleranz gegenüber Andersgläubigen und deren bürgerlich-freiheitliche Kultur, wie das bei der Mohammedanerin der Fall ist. Zudem ist Gauck alles andere als ein Gegner des Islam und der Islamisierung.

Nun ließe sich einwenden, dass man solchen Zeremonien generell fern bleiben sollte. Doch bieten solche Selbstbeweihräucherungs-Zeremonien den gemeinen Untertanen jene seltene Gelegenheit, bei der sich der Unmut gegen die feudale Politikerkaste öffentlichkeitswirksam kundtun lässt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten