Dienstag, 8. April 2014

USA statten islamistische Terroristen in Syrien mit moderneren Waffen aus



Die "Friedensbemühungen" der USA in Syrien erkennt man daran, daß die USA noch während der sog. "Friedensverhandlungen" bekanntgaben, die ausländischen Terroristen mit neuen Waffen ausstatten zu wollen, da die Terroristen eine Niederlage nach der anderen einstecken müssen.
Zu diesen Waffen gehören unter anderem die im Video vorgestellte Panzerabwehrrakete des Typs BGM-71 TOW, die u.a. mit Nuklearmunition verwendet werden kann, wie das bereits in Afghanistan oder im Irak geschehen ist. Ganze Landstriche wurden so nachhaltig radioaktiv verseucht.
Erfahrungsgemäß interessiert das weder den Amerikanern, noch ihren islamistischen Verbündeten, mit welchen Schäden Syrien in Zukunft zu kämpfen hat.

Keine Kommentare:

Kommentar posten