Dienstag, 11. Juli 2017

Linksextreme feiern Papst als einen Herz-Jesu-Kommunist

Papst an Merkel: "Absoluter Vorrang" hat die Devise Halt' du sie arm, ich halt' sie dumm.

Wenn ausgerechnet ein an Wunder und anderen ausgemachten Mumpitz Glaubender anderen mächtigen Personen eine "verzerrte Wahrnehmung von der Welt" attestiert, dann entbehrt das nicht einer gewissen Komik. Und so kann es dann auch nicht verwundern, wenn der besagte Wundergläubige die größte "Gefahr" auf Erden nicht etwa in den Kriegen, im Hochrüsten und am unüberhörbaren Säbelrasseln ausmachen will, sondern in der Weigerung "einiger Länder", sich afrikanisieren zu lassen und sich dem islamischen Imperialismus zu unterwerfen.

Werte Christen, dieser alte Mann wurde zum Chef-Pressesprecher eures Gottes gekürt, weil seine Wahrnehmung von der Welt der Wahrnehmung des Großteils des Klerus entspricht. Die Kurie wählt so jemanden zum Vizegott, weil er ihr als der geeignetste Kandidat zur Wahrnehmung und Durchsetzung ihrer ureigensten Interessen gegolten hat und wahrscheinlich noch immer gilt. Denn sonst hätte man ihn, wie das mit so manchen seiner Vorgänger geschehen ist, schon längst entsorgt. Im Vatikan riecht es seit jeher nach Schwefel. Nicht erst seit gestern.

Keine Kommentare:

Kommentar posten