Freitag, 30. Dezember 2016

Thalia - Der 'LIES'-Stand für akritisch-säkulare Paradiesanbeter

Das Foto wurde in einer Buchhandlung des Thalia-Konzerns in Hamburg angefertigt. Die Auswahl der dort angepriesenen Bücher spricht Bände. Während sich die Fans von Marx und seiner Proletendiktatur ob dieser Auswahl die Augen vor Freude reiben können, wird wohl jeder, der seine Freiheit liebt und seine sieben Sinne noch beisammen hat, das Weite suchen.

Augstein, Bröckers, Steinmeier,... Fehlt nur noch Honecker's 'Mein Arbeiter- und Bauernparadies auf Erden' und Khomeini's 'Scharia - Der einzig wahre Weg zum Rechtsstaat', um diesen Gabentisch noch zu bereichern. Jedenfalls für die, die sich bereitwillig hinter die Fichte führen lassen wollen.

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Mein Vater pflegte über Marx zu lästern, in dem er sagte, dass Marx Qualität darin bestand, Bücher für Arbeiter zu schreiben, die kein einziger Arbeiter verstehen konnte/kann.

      Löschen