Sonntag, 17. Juli 2016

Putsch in der Türkei: Asyl? Ihr seid hier nicht bei Wünsch-dir-was

Jeder Mensch hat das Recht einen Asylantrag zu stellen. Unabhängig von dessen Vorgeschichte und Vorhaben. Ausnahmslos. Da muss man es eben ungefragt in Kauf nehmen, dass sich auch gewöhnliche Kriminelle, Terroristen, Extremisten und allerhand Parasiteure den Zutritt zur €U ergaunern können.

Warum gilt diese äußerst eigenwillige Interpretation der Gesetze dann nicht wirklich für alle?
Griechenland will die offensichtlich sogar berechtigten Antragsteller aus der Türkei "so schnell wie möglich" in ihr Verderben schicken. Der Gröfaz vom Bosporus könnte sonst ein wenig not amused sein. Was bekanntlich schon ausreicht, um bei Europas Laienparlamentariern für weiche Knie und die bedingslose Bereitschaft zum Ar***kriechen zu sorgen. 

Die "Kein Mensch ist illegal"-Fraktion schweigt sicherheitshalber gleich. Den mohammedanischen Genossen kann das nicht schädlich sein, erhoffen sich die ewigmorgigen Gralshüter des Menschenrechts und debattieren weiter, ob es nun die, der oder das Burka heißen soll, wenn man zukünftig über das neue Symbol der einzig wahren Frauenrechtsbewegung sprechen sollte... 

Keine Kommentare:

Kommentar posten