Donnerstag, 7. Juli 2016

ARD wettert gegen Volksentscheide



Sie wären doch nur gegen Veränderungen, tönt es aus dem Volksempfänger der Ewigmorgigen. Klar doch, haben sich die Münchner Wähler nur gegen ein Millionengrab auf ihre Kosten gewehrt. Doch so genau nimmt man es in der ARD nicht mit den Fakten, wenn es darum geht, Stimmung zu verbreiten.

Ich bin jetzt noch am rätseln. Irgendwie will es mir nicht einleuchten, warum das Volk zu blöde sein soll, über TTIP abzustimmen, aber Politiker, die nachweislich nicht im Bilde über das Vertragswerk zu TTIP sind, dazu besser geeignet sein sollen...

Keine Kommentare:

Kommentar posten