Mittwoch, 5. April 2017

Zugewinn an Freiheit: Mädchen dürfen im Bus hinten einsteigen

Ausgerechnet die bezeichnen es nun als Skandal, die den Islam bei jeder sich bietenden Gelegenheit als "kulturelle Bereicherung" anpreisen und nie genug von dieser "dringend benötigten" "Vielfalt" bekommen können. Da fragt es sich doch glatt, ob die die Katze etwa immer im Sack kaufen oder inwiefern bzw. ob sich überhaupt deren Auffassungsgabe von der einer Amöbe unterscheidet?

Die im alltäglichen Islam plötzlich einen Skandal entdeckt haben wollen, sind nicht zufällig dieselben Leute, die sonst inbrünstig Kopftuch und Burka verteidigen, die nichts gegen die Trennung von Mädchen und Jungen - etwa im Sportunterricht - auszusetzen haben, die den Mohammedanerinnen vorbehaltene Badetage einfordern und die auch sonst nichts gegen die Sonderbehandlung islamischer (Dienerinnen Gottes) und nicht islamischer (gottlose Nutten) Frauen einzuwenden haben.

Was ging in der Redaktion der Welt vor, um einen solchen "islamophoben", "rassistischen" und "fremdenfeindlichen" Artikel zu veröffentlichen? Sollen den Nazis und Rechtspopulisten von der AfD Stimmen zugeschanzt werden? Will man die Demokratie abschaffen helfen und unsere Freiheit und Zukunft vernichten?

Wenn Mädchen hinten in den Bus einsteigen, dann ist das der besonderen Ehrerbietung geschuldet, mit der bereits die kleinen Mohammedanerinnen bedacht werden und es ist ein Zeichen ihrer Emanzipation.
Und darüber hinaus dient es dem Schutz der Ehre. Denn würden die kleinen Mädchen nicht hinten einsteigen, dann würden sie zweifellos ihre Ehre verlieren.
Dies etwa durch die ständig nach Sex geifernden Blicke der kontrollverlustigen kleinen Jungen oder durch die zufällige Berührung mit einen Jungen, die gar nicht zufällig sein kann, weil kleine Mädchen und kleine Jungen bekanntlich nur das eine im Kopf haben.
Um gar nicht erst auszudenken, was passieren würde, wenn der Blick eines unschuldigen Mädchens auf den Blick eines wehrlosen Jungen treffen würde. Führt doch jeglicher Augenkontakt direkt in die Hölle...

Keine Kommentare:

Kommentar posten