Dienstag, 24. März 2015

Im Gedenken an den Angriffskrieg gegen Jugoslawien 1999

Heute vor genau 16 Jahren begann die völkerrechtswidrige NATO-Operation "Allied Force" (gebündelte Stärke). Ziel der gemeinsamen Kriegsführung der USA, Deutschlands, Großbritanniens, der Niederlande, der Türkei, Belgiens, Spaniens, Italiens, Kanadas und Dänemarks war die entgültige Zerstörung der Bundesrepublik Jugoslawien und insbesondere die Unterwerfung Serbiens.
Ich möchte an dieser Stelle nicht näher auf die Hintergründe dieses verbrecherischen Angriffskrieges eingehen, doch ich möchte an ihn erinnern.
Für viele Menschen im Westen gilt dieser Krieg als "Schnee von gestern". Das, obwohl die Verantwortlichen dafür niemals abgestraft wurden und noch immer unbehelligt unter uns leben.
Noch immer wird im Westen unverholen an den alten Kriegslügen festgehalten und noch immer wird die Wahrheit unterdrückt.
In Folge des Krieges wurde das Amselfeld von Serbien abgespalten. Zuvor wurden tausende Serben aus ihrer Heimat vertrieben. Aber auch albanische Kosovaren, die loyal zu Serbien standen, entgangen nicht dem Terror der UCK.

Diejenigen, die die beiden Volksabstimmungen auf der Krim, obwohl diese im Einklang mit dem Völkerrecht abgehalten wurden, als "Annexion der Krim durch Russland" bezeichnen, sind nicht zufällig dieselben, die dafür sorgten, dass das Amselfeld ohne die Legitimation seiner Bewohner vom Mutterland Serbien herausgerissen wurde.

Russland lehnte diesen offenen Bruch des Völkerrechts ab und stand im Jugoslawienkrieg auf der Seite Serbiens. Wäre damals die heutige Regierung Russlands an der Macht gewesen und hätte Russland bereits damals zu seiner alten Stärke zurückgefunden, wäre Jugoslawien als solches nicht von der Landkarte getilgt worden.

Wer die heutige Lage in Europa beurteilen will, kommt nicht an den Ereignissen von vor 16 Jahren vorbei.

Kommentare:

  1. wäre Jugoslawien als solches nicht von der Landkarte getilgt worden.

    Was war das Jugoslawien, wann ist es entstanden ?
    Es ist im Ergebnis des 1. WK aus mehreren Staaten als Königreich 1918 entstanden und wurde ab 1943 das sozialistische Jugoslawien. Ein künstliches Produkt, so wie die Tschechoslowakei und andere Länder, welche nach dem 1.WK künstlich geschaffen wurden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann man dann auch auf Deutschland übertragen, was sich dann so liest:

      Was ist Deutschland, wann ist es entstanden?
      Es ist das Ergebnis der beabsichtigten Industrialisierung und Konkurrenzfähigkeit auf Weltniveau, entstanden 1871 aus dem Verbund mehrerer Staaten. Wurde in dieser Zeit das kapitalistische Deutschland, das die feudalistischen Kleinstaaten der deutschen Stämme abschaffen sollte. Dieser Vorgang vollzog sich bis 1918. Deutschland ist ein künstliches Produkt...

      Löschen
    2. Naja ein Unterschied ist da schon und zwar wollten die "deutschen" einen Staat haben.
      Im Gegensatz zu Yugoslavien ist es ein künstlicher Staat gewesen, der von anderen Mächten zusammengedrängt worden ist. Das passiert halt wenn man verschiedene Ethnien in einem Staat haben will! Der Staat zerfällt in mehreren Staaten oder es enstehen Autonomien, sonst gibt es immer Unruhen

      Löschen