Samstag, 24. März 2018

Vom pervertierten Feminismus durch linke und religiöse Einflüsse

Frauenforschungsverbände, nationale feministische Organisationen – viele feministische Juden – sind nicht nur „politisch korrekt“, sondern auch „islamisch korrekt“ geworden. Sie sorgen sich derzeit mehr um die religiöse Heiligkeit der Kopf- und Gesichtsverschleierung, als um FGM, erzwungene Gesichtsverschleierung, ehrenbasierte Gewalt, Polygamie, Kinderheirat und Ehrenmord im Westen.
Quelle: "Ihr Fake-Feministinnen, es reicht!"

Keine Kommentare:

Kommentar posten