Samstag, 21. März 2020

Öffentlich-Rechtliche Hetzkampagne dient Destabilisierung des Westens



Hier ist ein Beispiel vom ZDF.

Kommentare:

  1. Der Professor im Video - mit Sicherheit ein scheußlicher Opportunist oder ein fürchterlicher Parteisoldat - behauptet, Vertrauen in die Kompetenz und die Glaubwürdigkeit der Regierung mache keinen Sinn, weil die Regierung jetzt, wo das Kind schon in den Brunnen gefallen ist, alles richtig machen wird. Darauf sollten wir gefälligst vertrauen. Trotz der tausendfachen Lügen zuvor. Wenn das alles nicht so traurig wäre, könnte ich herzhaft darüber lachen. Was ist das nur für ein ausgemachtes Ar...loch!!!

    AntwortenLöschen
  2. Die Deutschen Politik Professoren, werden von der Pharma Industrie, bzw. Agrar Industrie bis zu Monstana finanziert. Die reden nur noch Unfug, wollen u.a. Test Streifen verkaufen, die nicht einmal funktionieren, noch im Test war. Geschäft, ist Geschäft

    Gern heisst es doch bei den Ratten auch: der "umstrittene" Experte, Politiker, Fachmann usw.

    Noch ein echter Fachmann, auf italiensch, der den Unfug der Corona Panik outet, klar stellt wie


    Stefano Montanari, ein Nanopathologe aus Bologna: Blog von Stefano Montanari
    Für ihn ist das Coronavirus ein großer Betrug, Impfstoffe ebenso Betrug, weil sie nicht funktionieren können und keine so tödliche Krankheit, sondern der Körper heilt das normal selbst. "Korruptes Gesundheitssystem"! Panik Mache mit erfundenen Krankheiten, ist ein Deutsches Geschäfts Modell der Privatisierung.


    Ein Fachmann, Ex-Amts Arzt Direktor und ehemaliger SPD MdB: Wolfgang Wodarg, der natürlich sofort von den Main Stream Ratten, als umstritten usw. kritisiert wird, wenn ihre Kriegs und Betrugs Geschäfte gestört sind.

    AntwortenLöschen
  3. Schau dir die Bilder aus Italien, Spanien oder dem Iran an und dann reden wir darüber, was erfunden ist und was nicht.

    AntwortenLöschen
  4. @navy Montanari hat insofern recht, dass die Natur des Menschen Abwehrsysteme entwickelt. Doch zu welchen Preis, sagt dieses menschenfeindliche und asoziale Etwas nicht. Wollen wir wirklich abertausende Tote einfach so hinnehmen? Denn das wäre die Konsequenz.
    Apropos Konsequenz, da die "Pharma-Lobby" & Co. angeblich so abgrundtief "böse" wie nicht notwendig sind, schaffen wir doch sämtliche damit verbundene Hilfen ab. Am besten ihr, die ihr alle diese Ansicht vertretet, fangt gleich damit bei euch an. Verzichtet auf all die Segnungen der Wissenschaft und Forschung! Und erzählt einen an Hautkrebs erkrankten Menschen, dass er die Hilfe der Pharmaindustrie und die der Schulmedizin nicht beanspruchen soll, weil sein Körper sich ja selbst heilen kann und die Genannten ja nur eine Überlebenschance von mittlerweile 70% garantieren können. Erzählt den Zuckerkranken, dass die überlebensnotwendige Dialyse nur ärztliches Geschwätz zur Profitmaximierung bedeutet. Sagt den Menschen mit Bluthochdruck, dass ein Ochsenherz zwar zum qualvollen Tod führen wird, aber die Pharmalobby mit den Blutdrucksenkern doch nur Gewinne erzielen will. Und da wir schon bei den finanziellen Gewinnen sind: Geht zu euren Chefs und sagt ihnen, dass ihr ab sofort noch Geld mitbringen werdet, um für sie zu arbeiten. Und solltet ihr Unternehmer sein, so steht es euch ebenfalls frei, eure Waren und Dienstleistungen - sozialistisch korrekt - zu verschenken, da Profite zu erwirtschaften nun einmal abgrundtief böse ist. Logik ist jedenfalls nicht eure Stärke!!!

    AntwortenLöschen