Freitag, 20. März 2020

Katastrophenschutz: Bundesregierung versagt auf ganzer Linie

Corona hin oder her. Es ist und bleibt ein unentschuldbarer Skandal, dass es nicht jederzeit einen Vorrat für genau solche Anlässe gibt. Umso schlimmer dieses geradezu Kriminelle Versagen im Hinblick darauf, dass dies eine Katastrophe mit Ansage war. Was würde erst sein, käme es zu plötzlichen, nicht vorhersehbaren Katastrophen? Übrigens, die Leistungen von Heizungen bemessen sich an den Erfordernissen weniger Tage im Jahr. Wenn es Temperaturen gibt um die zum Beispiel - 20 Grad. Selten einmal hält so eine Situation länger als 1 Woche an. Den Rest des Jahres ist die Heizung vollkommen überdimensioniert. Aber keiner würde auf die Idee kommen, eine Heizung einzubauen, die nur bis 0 Grad zuverlässig die Bude warm hält. Die Bundesregierung jedoch baut die Heizung gleich ganz aus, hält dann im Fernsehen bei der Pressekonferenz eine geliehene Decke hoch und behauptet, "keiner wird frieren müssen, es sind genug Decken für alle da". Diese Regierung gehört vollständig ausgetauscht. Und zukünftig muss sichergestellt sein, dass Ämter nur noch an Menschen vergeben werden, die über eine Ausbildung verfügen, die so etwas wie Fachkenntnisse das Ressort betreffend abbildet.
Frank Helbig

Keine Kommentare:

Kommentar posten