Dienstag, 2. Mai 2017

Merkel erntet Lob für ihren Beitrag zur Entrechtung der Frauen

Für die Pressebanditen ist Trump ein Sexist, weil er das Wort Pussy (Muschi) in den Mund genommen hat.
Dass sich Merkel in Arabien mit Frauen ablichten lässt, die sich der Frauen verachtenden Geschlechtertrennung im Islam wegen bedeckt zeigen, wird von ihnen als Beitrag für Frauenrechte gefeiert. So viel zur Moral der Moralisten.
Was will die Kanzlerin mit diesem Bild wohl beweisen? Hat sie diese saudische Frauen selbst ausgesucht? Oder hat das Unterdrückungssystem sie ihr präsentiert wie die DDR seine systemtreuen Frauen zur Schau stellte? 
Was haben ihr diese Frauen erzählt? Dass sie das Kopftuch freiwillig tragen und auf das Autofahren freiwillig verzichten? Und dass Saudi Arabien die Würde der Frau achtet und ihr bessere Möglichkeiten zur Selbstentfaltung anbietet als im dekadenten Westen? 
Warum nicht gleich Pierre Vogel und seine Frau besuchen? Sie würden auch den gleichen Unsinn erzählen! Hat die Kanzlerin nichts aus der DDR-Zeit gelernt oder hat sie viel aus dieser Zeit doch verinnerlicht? 
Wird sie auch Familien von Frauen, die wegen außerehelicher Sexualität geköpft wurden, besuchen? Oder Frauen die im Gefängnis sitzen weil sie bei einer privaten Party von der Religionspolizei erwischt wurden? Natürlich nicht! 
Die Kanzlerin macht nicht nur dubiose Geschäfte mit diesem Unterdrückungssystem, sondern sie legitimiert es auch noch!
Hamed Abdel-Samad
Ein Bericht von 2011 - zum Guten hat sich seitdem nichts geändert, die Entrechtung der Frauen in Arabien ist noch schlimmer geworden.

Keine Kommentare:

Kommentar posten