Donnerstag, 5. Januar 2017

Dumm, dümmer, Alice Schwarzer

Deutschland sucht den brutalisierenden Islamisierungsentwurzler:
Es handelt sich um entwurzelte, brutalisierte und islamisierte junge Männer
(A. Schwarzer in der FAZ)
Das beruhigt mich doch sehr.

Ich hatte schon befürchtet, es könnte sich um Moslems handeln, die nach den Ideen und Prinzipien ihres selbsternannten Propheten dem allen Mohammedanern gemeinsamen Feindbild folgen...

...womöglich noch aus eigenem Antrieb als autonom agierende und vollumfänglich schuldfähige Rechtssubjekte, die gesetzliche Regelungen der Ungläubigen grundsätzlich ablehnen, und prinzipiell nur ihren seit nunmehr fast 1400 Jahren toten Feldherrn respektieren.

Nun müssen wir aber glücklicherweise nicht im Koran nach Antworten suchen, die wir längst auswendig kennen, da die Frau Schwarzer in der FAZ mit der profunden Einsicht brillierte, dass es sich eben nicht um gewöhnliche Mohammedaner handelte, sondern um entwurzelte, brutalisierte und islamisierte junge Männer. Wer mag die nur islamisiert haben, diese armen Entwurzelten, und dann auch noch brutalisiert?

Das scheint mir doch ein ganz außergewöhnlich schreckliches Verbrechen an diesen jungen Männern zu sein, und könnte vielleicht sogar außer Platzverweisen in Köln möglicherweise schwere Traumata hinterlassen haben.

Sicher Donald Trump oder Dieter Nuhr, vielleicht auch die AfD. Oder Pegida, wobei noch unklar sein dürfte, ob es sich gegebenenfalls um die handelsübliche deutsche Pegida, oder die vom grünen Superanalytiker Cem Özdemir mit deduktivem Scharfsinn detektivistisch aufgespürte türkische Pegida gehandelt haben könnte.

Fragen über Fragen... und ganz Deutschland rätselt.

War es am Ende Putin, und haben die Russen vielleicht den Koran gehackt? Wenigstens wissen wir schon mal, es sind keine von Haus aus brutalen Täter, sondern nur brutalisierte. Möglicherweise mittels irgendwelcher Brutalisierungsstrahlen aus einem versteckten Bunker dieses Fetullah Gülen, vor dem unser Nachbar* Recep Tayyip Erdoğan schon so oft warnte.

Oder diese zionistisch-freimaurerische Weltelite, die laut Steinhöfels Freund und Kampfgefährten Michael Mross hinter allem Unheil steckt, und sicher auch die Islamisierung der Mohammedaner auf dem Gewissen hat.

Wenn es nicht sogar das Patriarchat gewesen ist, das die scharfsinnige Frau Schwarzer ja schon früher im Verdacht hatte, den von Haus aus feministischen Koran des großen Frauenrechtlers und Sozialdemokraten Mohammed für üble Zwecke zu missbrauchen, als Geheimwaffe quasi zur Ergänzung des Gendergap.

* genaugenommen soll es sich nach Angaben des Auswärtigen Amts um Frank-Walter Steinmeiers Nachbarn handeln. Ich weiß ja nicht, wo der wohnt, aber es muss irgendwo in Ankara sein.

Text: Joachim Bierwirth

Keine Kommentare:

Kommentar posten