Mittwoch, 21. Oktober 2015

Lügenpresse: Pirinccis KZ-Rede vollkommen in ihr Gegenteil verkehrt

Pirincci hin oder her, ich mag diesen Kerl aus der Broder-Bande nicht sonderlich. Doch tut das hier nichts zur Sache. Denn hier geht es um das ehrlose und verlogene Treiben der Journaille, die eine Rede Pirinccis nutzt, um ihn Worte in den Mund zu legen, die er unmissverständlich so nicht gesagt hat.
Das ist nur noch kriminell und wird hoffentlich strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen, die den Verursachern bare Kohle kosten wird. Der Hauptschuldige ist jedenfalls namentlich bekannt. Es handelt sich um Benjamin Maack vom Spiegel. Zudem gehört Maack, dem offensichtlich das Aufbegehren des Volkes gegen die staatliche Willkürpolitik ein Dorn im Auge ist und der deshalb zu einer unverzeihlichen Lüge greifen musste, weil er scheinbar nichts Nachteiliges vorzulegen im Stande war, die Lizenz zum Schreiben entzogen.

die Rede Pirinccis zum Nachhören

Kommentare:

  1. Pirinccis Zitat wurde hier um entscheidende Passagen gekürzt. (https://twitter.com/der_rosenkranz/status/656206800337915906/photo/1)
    Das ist symptomatisch für rechte Argumentationsmuster, die ja ganz wesentlich von der Verzerrung von Fakten und der Vergewaltigung von Logik leben. Man sollte eigentlich meinen, wo sich selbst Lutz Bachmann mit Schaudern abwendet, wäre für wirklich jeden die Grenze des Erträglichen überschritten. Schade, Luci, hätte dich für schlauer gehalten...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es wurde im Hinblick auf die KZ-Äußerung nicht um entscheidende Passagen gekürzt. Zudem habe ich das entsprechende und ungekürzte Video seiner Rede eingestellt. Da benötigt es keinen Rosenkranz auf Twitter. Außerdem wurde Pirinccis Rede von den etablierten und linken Medien aus dem Zusammenhang gerissen. Schon vergessen? Oder glauben Sie den Spieß einfach umdrehen zu können, um von den eigenen Unarten abzulenken. Erst 'mal an die eigene Nase fassen und vor der eigenen Tür kehren, gelle!

      Löschen
    2. Nicht jeder ist imstande das 11-minütige Hassgeschwurbel des deutschnationalen Türken anzuhören, ohne kotzen zu müssen. Jene begnügen sich mit dem Blick auf das Huldigungs(umkehr!)plakat, das so unwahr ist.

      Löschen
    3. Man kann zur PEGIDA und Pirincci stehen, wie man will. Wer sie aber bekämpft, kämpft gleichzeitig im Interesse islamistischer Faschisten.

      Für sie gibt es aber nur deutsche Faschisten, worunter sie alles und jeden verstehen, solange es nur germanophil ist. Es geht ihnen also nicht um einen Kampf gegen Faschismus, der dient ihnen nur als Deckmantel zur Befriedigung ihres germanophoben Rassismus.

      Löschen
    4. PEGIDA und Pirincci, islamistische Faschisten und germanophobe Rassisten - bei soviel homophobem Gelumpe ist es große Kunst die Fa­çon zu wahren und Mensch zu bleiben. Der Auftrag muß sein, aufklärerisch zu wirken und die Vernunft hochzuhalten.

      Löschen
  2. "Aber die KZs sind ja leider derzeit außer Betrieb."
    Dieser Satz steht in seiner Perversion und abgrundtiefen Verdorbenheit für sich selber.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie war das mit dem aus dem Zusammenhang reißen? :-D

      Löschen
    2. Da scheinen die üblichen Meinungsfaschisten immer noch vom geistigen Intellekt her zu dämlich ??? zum lesen zu sein,denn die Passage lautete doch : aber die KZ sind ja derzeit außer Betrieb.Was lediglich eine Feststellung war,während es mit dem Zusatz ---- leider --- außer Betrieb eine eindeutige Befürwortung derselben bedeuten würde.Also haltet doch einfach Eure dumme,idelogisch verbrämte Schnauze bevor ihr hier Eure hirnlose,XXXXXXXXXXXXX geprägte und verseuchte Scheisse ablaßt.

      Löschen