Montag, 8. Juni 2015

Dr. Wirreszeug: Ganser verklärt ein Problem der NATO-Länder zum Problem der NATO-Gegner


Warum soll das unser Hauptproblem sein, wenn die NATO-Länder "sich heute nicht mehr glaubwürdig auf das Völkerrecht beziehen können"?!!
Außerdem darf bezweifelt werden, dass sich die NATO-Staaten jemals glaubwürdig auf das Völkerrecht berufen konnten. Wozu also diese desinformierende Aussage, die nur einen Sinn ergibt, wenn mit "wir" die NATO selbst gemeint ist?

Das ist nicht der einzige Stuß, mit dem dieser Doktor sein zumeist zu leichtgläubiges Publikum bereichert.
Überhaupt ist die Öffentlichkeit erst auf Ganser aufmerksam geworden, nachdem dieser ein Sammelsurium an jahrzehntealten Zeitungsartikeln veröffentlichte. Daran ist zunächst nichts auszusetzen, doch wenn diese Veröffentlichung als eigene Forschungsarbeit ausgegeben wird, dann unterscheidet Ganser sich nicht von Guttenberg, Schavan und Konsorten, die zu Recht ihren Hut nehmen mussten, weil sie als Plagiatoren enttarnt wurden. Zudem Ganser das "stay behind"- Unternehmen der NATO bereits im Titel seiner Veröffentlichung, mit der er Bekanntheit erlangen sollte, auf das lediglich auf Italien bezogene "Gladio"-Programm reduziert wissen will.

Ganser, der im Dunstkreis des Dampfplauderers und Phrasendreschers Moustafa "BarbieFM" Kashefi angesiedelt ist, gilt in der Öffentlichkeit als kritische Stimme gegen das Establishment. Dabei wird Gansers Tätigkeit als "senior researcher" (leitender Forscher) für den neoliberalen "Think Tank" (Ideenschmiede) Avenir Suisse nach Möglichkeit ausgeblendet. Wenn es auch für viele uninteressant sein sollte, dass ein sog. "Globalisierungskritiker" auf der Gehaltsliste so einflußreicher Unternehmen wie Asea Brown Boveri, Credit Suisse, Jacobs Holding, McKinsey, Nestlé, Novartis, Hoffmann-La Roche, UBS und Zurich Financial Services stand, für mich ist es das definitiv nicht. Zudem Ganser bis heute nicht als ernstzunehmender Gegner dieser misanthropen "global player" in Erscheinung tritt.

Ihr könnt mich für meine Warnung belächeln. Das ist euer gutes Recht. Doch wenn ich euch eines Tages verurteilen werden muss, weil ihr wissentlich einer Bande von narzistischen Rattenfängern das Zepter einer veränderungswilligen Volksbewegung in die Hand gelegt habt, spätestens dann wird euer gutes Recht das meine sein.
Wer zuletzt lacht, lacht bekanntlich besser, sofern es dann noch etwas zu lachen gibt.

Kommentare:

  1. ich war vor 10 Jahren einer der Entdecker von Ganser, wo er damals veröffentlichte, besser erklärte was man durchaus auch live erleben konnte, vor allem im Ausland, wenn man mit Militär sprach.

    In der letzten Zeit, als mindestens 2-3 Jahre schwafelt Ganser nur noch Allerwelts Zeug, daher ohne neue Inhalte und vermarktet sich als Experte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geht mir genauso. Ich fand ihn früher auch interessant, doch man lernt nie aus. Es fehlten schlichtweg Informationen zur Person und dessen Wirken, um ihn besser beurteilen zu können. Und er gehörte früher noch nicht zu diesen selbsterklärten "Experten", die nichts Neues, sondern nur die NATO-Propaganda aufgewärmt für die Zweifelnden veröffentlichen.

      Löschen
  2. Es ist schon richtig. Für mich ist zum Beispiel auffällig, dass die ganzen Leute um Ganser, Hörmann, Popp, Voigt, Jepsen, Jo Conrad zwar wissen, dass exponenzielles Wirtschaftswachstum auf einem endlichen Planeten nicht geht aber unisono das Glaubensbekenntnis verkünden, dass dieser Planet kein Problem mit Überbevölkerung hat und sagen dass die Georgia Guidestones von den Illuminaten stammen, was keiner weiss und deshalb deren 10 vernünftige Regeln genau gegenteilig interpretieren wie diese gemeint sind und dass die bösen Eliten die Weltbevölkerung reduzuieren wollen. Wenn die das wollten hätten sie es schon längst getan.
    Für mich sind diese führenden Köpfe der Wahrheitsbewegung nur ein anders Gesicht derselben Münze.
    Zum Schluss ein Zahlenspiel zum nachrechnen.
    In der BRD leben 80,6 Mio Menschen, dass sind 2,25 auf einen ha.
    Der ökologische Fußabdruck (Landverbrauch zum Leben) liegt aber bei 4,6 ha für 1 Person. Selbst unter afrikanischen Verhältnis 1,4 ha ist die BRD schon viel zu voll. Würden wir der Natur etwas Raum lassen und nur 1 Mensch pro 4 ha sein dürften in der BRD etwa 10 Mio Menschen leben.

    AntwortenLöschen