Sonntag, 22. Juni 2014

NATO-Generalsekret Rasmussen und seine Fracking-Verschwörungstheorie

Leute wie das NATO-Generalsekret Rasmussen nutzen mittlerweile jede Gelegenheit, um sich öffentlich zu blamieren. Der neueste Sprung ins Fettnäpfchen gelang Rasmussen, in dem er die verwirrte Verschwörungstheorie von einer Zusammenarbeit zwischen NGO's wie Greenpeace und Russland in die Welt setzte.
Ein Greenpeace-Sprecher soll daraufhin folgendes geäußert haben:
Die Idee, dass wir Marionetten von Putin seien, ist dermaßen lächerlich, dass man sich fragen muss, was die im Nato-Hauptquartier für ein Zeug rauchen.

Kommentare:

  1. Der Kerl ist offensichtlich verblödet

    AntwortenLöschen
  2. Macht verändert den Charakter.
    „Führungskräfte mit Macht verhalten sich tendenziell wie Menschen mit einem Hirnschaden“, so Prof. Dacher Keltner (University of California, Berkeley) seine Forschungen zusammen. (vgl. http://www.leadion.de/artikel.php?artikel=0901).
    Beispiel: Obama nimmt öffentlich das Recht für sich in Anspruch, amerikanische Staatsbürger ohne Anklage zu töten. Das heißt, jemand, der den Friedensnobelpreis bekam, der Professor für Verfassungsrecht war, besteht darauf, gleichzeitig Ankläger, Richter, Geschworener und Henker seiner eigenen Bürger zu sein. Ohne ihnen ein Verbrechen nachzuweisen (vgl. http://www.daserste.de/information/wissen-kultur/ttt/sendung/hr/sendung_vom_13102013-106.html).

    AntwortenLöschen
  3. Das Wort Charakter entstammt dem Altgriechischen und bedeutet das "Eingekerbte".
    Der Charakter verändert sich nicht, sondern allenfalls die Persönlichkeit.
    Ein Mensch mit einen guten (sozialen) Charakter, wird diesen auch im miesesten Umfeld nicht verlieren. Selbst als Folterknecht würde dieser Mensch immer die "sanftere" Folter wählen, während ein Mensch mit einen schlechten (asozialen) Charakter dazu neigt, "über das Ziel hinaus zu schiessen".

    Obama hat den Friedensnobelpreis (Kriegsnobelpreis wäre übrigens der passende Ausdruck, wenn man das Wirken der Preisträger berücksichtigt.) erhalten, als er bereits foltern und morden ließ. Und nicht umgekehrt.

    AntwortenLöschen
  4. Ein wirklich sehr interessanter Artikel. Beinahe täglich hört man von neuen Verschwörungstheorien. In der Vergangenheit und auch aktuell gibt es eine ganze Reihe von Mythen, über welche sich viele Personen den Kopf zerbrechen. Die Linie zwischen Mythos und Wahrheit ist relativ schwer zu ziehen. Einige Theorien beruhen sicherlich auf der Angst der Menschen. Bei einem gewissen Anteil handelt es sich jedoch sicherlich um wahre Gegebenheiten, wobei man eine mediale Bestätigung jedoch niemals bekommen wird. Das Projekt HAARP, die Neue Weltordnung, Chemtrails die Mondlandung oder die ganzen Geheimgesellschaften (Bilderberger, Illuminaten) wären hierfür ideale Beispiele. Eines muss hierbei jedoch klar betont werden, dass Geheimnisse immer die Neugier der Menschen wecken!

    AntwortenLöschen