Mittwoch, 19. Februar 2014

Staatstrauer in der Ukraine

Für heute hat der ukrainische Präsident Staatstrauer angeordnet, nachdem gestern die Lage in der Ukraine erneut eskalierte: Sechsundzwanzig Tote und mehr als 1.000 Verletzte sind zu beklagen.

Die "friedlichen Demonstranten", wie die militanten Umstürzler in den westlichen Medien genannt werden, hatten das Feuer mit Schußwaffen eröffnet, Sprengsätze geworfen und den üblichen Blödsinn verzapft.
Die U$A läßt sich den Terror in der Ukraine fünf Milliarden Dollar kosten; die €U und allen voran die Merkel-Junta unterstützen ebenfalls die Terroristen um den Rummelboxer Klitschko finanziell und ideell.

Die deutsche Finanzierung wird über die Adenauer-Stiftung der CDU abgewickelt. Zumindest wird man hierbei dem Wirken des Namensgebers gerecht.
Wie bekannt wurde, werden die ukrainischen "Demonstranten" mit 15-25 €uro pro Tag geködert, um gegen die Regierung zu demonstrieren. Es handelt sich also um eine gekaufte Regierungsgegnerschaft von Dummköpfen.

Bleibt zu wünschen, dass die Ukraine jetzt mit aller gebotenen Härte gegen die Umstürzler vorgeht.
Es herrscht nun Bürgerkrieg und im Krieg sind andere Mittel als die bisherigen angesagt.
Die nächste Tür rechts ist Weißrussland? Da gibt es doch auch einen "Diktator"... Bild: ЗА ЧЛЕНСТВО НА БЪЛГАРИЯ В ЕВРАЗИЙСКИЯ СЪЮЗ

Kommentare:

  1. Was hat Klitschlo da für eine Kopfbedeckung?
    Leserkommentar.
    In ausländischen Medien ist zu lesen das die toten Zivilisten "Nackenschüsse" haben, also vermutlich aus der Nähe und von hinten erschossen wurden, die toten Polizisten aber von vorn und vermutlich aus größerer Entfernung getroffen wurden, warum erfahren wir hier davon nichts? Warum lesen wir hier nicht das die Polizei den Befehl hatte keine scharfe Munition einzusetzen und es wahrscheinlich auch nicht getan hat? Wäre es für die Leser etwa nicht interessant aus welcher Richtung und daher auch von WEM da geschossen wurde und von wem nicht geschossen wurde? In welchem Licht lässt das Klitschko erscheinen, der zur "Bewaffnung" und zum "Kampf" aufrief? Dürfen wir das nicht wissen? Was ist das hier für ein "Journalismus"? "Kampf bis zum Sieg"? ...mit Schusswaffen und dem Segen des Westens gegen eine demokratisch gewählte Regierung und das soll ok sein? Wollt ihr uns Leser veräppeln?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. http://luzifer-lux.blogspot.de/2014/02/us-kriegsschiffe-nahern-sich-der.html

      Und fang jetzt nicht von Kopfbedeckungen an! :-)
      Der Klitschko ist eben ein Freund eines äußerst niederträchtigen und primitiven antiken Aberglaubens, den schon damals SÄMTLICHE Denker als solchen bezeichnet hatten. Doch wie man auch daran wieder einmal sieht, dem Volke jucken nicht die Worte seiner größten Denker: Das Amen und Halleluja war in 2.000 Jahren nachweislich erfolgreicher.
      Jetzt sollte man sich fragen, woran es liegt, dass die Dummheit in so einem gewaltigen Zeitraum es schaffen konnte, die Vernunft von der Erde nahezu verbannen zu können?

      Löschen
    2. Und das immer nur im Namen der Vernunft!!!

      Löschen