Dienstag, 27. März 2012

Nichtwähler gewinnen (auch) die Saarlandwahl

Unbereinigtes Wahlergebnis bei den Landtagswahlen im Saarland vom 25.3.2012

Quelle: www.statistikextern.saarland.de



Nach Erfolg sortiert (Wahlberechtigte 797.513 = 100%):


  1. Nichtwähler 305.910 = 38,36%
  2. CDU 169.594 = 21,27%
  3. SPD 147.160 = 18,45%
  4. Die Linke 77.612 = 9,73%
  5. Piraten 35.646 = 4,47%
  6. Grüne 24.248 = 3,04%
  7. Ungültige 10.354 = 1,30%
  8. Familie 8.393 = 1,05%
  9. FDP 5.871 = 0,74%
  10. NPD 5.604 = 0,70%
  11. Freie Wähler 4.172 = 0,52%
  12. Die Partei 2.229 = 0,28%
  13. Direkte Demokratie 720 = 0,09%
Da der demokratische Wille der Nichtwähler und Ungültig- Wähler nachwievor unberücksichtigt bleibt, wird man offiziell bereinigte Ergebnisse verwenden.

Kommentare:

  1. Was ein Bloedsinn...
    Der "demokratische Wille" der Nichtwaehler... zum Wegschmeissen...

    AntwortenLöschen
  2. Blödsinn ist es, den Nichtwählern zu unterstellen, sie würden nicht wählen gehen, weil sie desinteressiert oder ähnliches wären.

    Ich bin Nichtwähler.
    Aus Überzeugung. Nichtwählen ist meine demokratische Willensbekundung, weil es für mich keine wählbaren Alternativen gibt. Das geht allen Nichtwählern so, die ich kenne.
    Oder um es mit den Worten Erich Kästners zu sagen:

    Nie dürft ihr so tief sinken,
    von dem Kakao, durch den man euch zieht,
    auch noch zu trinken!


    So und jetzt können sie sich meinetwegen wegschmeissen. Den servierten Kakao saufen sie ohnehin mit Genuß...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann gruenden Sie doch Ihre eigene Partei. Da koennen Sie dann alle Ihre Nichtwaehler-Genossen einladen und haben eine waehlbare Alternative. So funktioniert Demokratie. Nicht zur Wahl zu gehen und dann die Schuld dafuer bei Leuten zu suchen, die sich tatsaechlich die Muehe machen, etwas zu aendern.
      Um es mit den Worten eines mir unbekannten Genies zu sagen:
      Selbst ist der Mann

      Ausserdem wuerd ich fast sagen, dass die NPD Ihre Ansichten ganz gut vertritt (wenn ich mir Ihren Blog so angucke).

      Löschen
    2. Dann gruenden Sie doch Ihre eigene Partei.

      Es gehört eine besondere Portion Naivität dazu, dieses abgedroschene und stumpfsinnige Dogma anzufügen. Fakt ist, dass Sie mit der Realität der "realexistierenden Demokratie" überfordert sind.
      Kurz: Sie sind ein geistiger Blindgänger. Punkt.
      (Ich habe es nicht nötig, geistigem Durchfall auch nur irgendeinem Respekt zu zollen.)

      Wenn Sie schon meine angeblichen "Nichtwähler- Genossen" bemühen, dann sollten doch die "Kameraden außen vor bleiben. Oder wollte hier etwa ein "tapferes Schneiderlein" möglichst viele auf einen Streich töten?
      Dazu sind sie jedenfalls intellektuell nicht in der Lage. Punkt.
      Das kann jeder, der diese Zeilen liest, nachvollziehen.

      "Ausserdem wuerd ich fast sagen, dass die NPD Ihre Ansichten ganz gut vertritt (wenn ich mir Ihren Blog so angucke)."

      Sie können sich meinen Blog noch so lange "angucken" und Sie werden keinen einzigen Beweis dafür aufbieten können, dass ich in irgendeiner Weise die "NPD" vertreten würde.
      Ich arbeite nicht mit Organisationen wie dem MI6 oder den Verfassungsschmutz zusammen. Weder ideologisch, noch praktisch.
      Punkt.

      Bringen Sie doch einfach Beispiele an!

      Das Totschlagswort "Nazi" zieht auf meinem Blog nicht. Es ist mir geistig zu seicht gestrickt, um punkten zu können. Und diese Ihre "Argumentation" ist mir im übrigen zu wider. Ich besitze keine Besetztenmentalität und bin nicht von Hirnfürzen geplagt. Punkt.

      "Nicht zur Wahl zu gehen und dann die Schuld dafuer bei Leuten zu suchen, die sich tatsaechlich die Muehe machen, etwas zu aendern."

      Glaubt man Ihrem Hirnfurz, dann müsste sich ja in diesem Land permanent etwas zum Besten ändern.

      Es ist doch wohl unbestritten, dass die Unzufriedenheit im Lande beständig wächst. Analog der Anzahl der Nichtwähler, also derjenigen, die begriffen haben, dass der "realexistierende Kapitalismus" keine "Endlösung" bringen kann und demzufolge jede Wahl eine Farce bedeuten muss.

      Und vergessen sie nicht das Eine - die wissenschaftliche Gegenfrage! - tragen nicht etwa diese Wähler die "Schuld daran", dass sich nichts zu Gunsten der Wähler ändert?

      Ich schließe hiermit, im festen Glauben daran, keinen Pisa- Krüppel beleuchten zu können...

      Löschen
    3. Na, das wird ja immer besser.
      Sie haben mir in Ihrem letzten Kommentar kein einziges Argument geliefert warum ich meine Meinung zu Nichtwaehlern aendern sollte.
      Ihrer Argumentation zufolge duerfte niemand mehr waehlen gehen und dann koennte jeder erwarten dass sich wie aus heiterem Himmel ein neues, besseres, schoeneres Deutschland aus den 'Truemmern' der Demokratie erhebt.
      Dann, Herr Luzifer, erklaeren Sie doch mal, wie das praktisch funktionieren soll.
      Gruenden Sie eine Partei, die den "realexistierenden Kapitalismus" zu beenden sucht und Ihrer Theorie zufolge sollten Ihnen die Horden an ideologischen Nichtwaehlern folgen. Wenn diese Horde tatsaechlich die Mehrheit stellt (was ja schliesslich die Grundthese Ihres Blogs ist)dann muessten Sie ab sofort jede Wahl gewinnen und koennten das Land nach Ihren Vorstellungen gestalten. Es ist mir unerklaerlich wie Sie das nicht nachvollziehen koennen.

      Es ist schon interessant wie Sie sich in Beleidigungen fluechten sobald Ihnen die Argumente ausgehen. Herr Luzifer, dann erklaeren Sie einem unbehelligten Buerger doch mal wieso die Gruendung einer eigenen Partei an der "realexistierenden Demokratie" (ein herrlich schwammiger Begriff) scheitern wuerde?

      Den Begriff 'Nazi' benutze ich nicht als Totschlagswort. Ebenso wenig wie ich das mit 'Antisemit' tue. Allerdings sind diese Begriffe durchaus berechtigt wenn jemand alle Kriterien erfuellt die erfuellt sein muessen.

      Nazi: Wenn jemand Gerald Asamoah als "Quotenneger" und "Bundes-Ghanese" bezeichnet und an seiner Intelligenz zweifelt, dann spricht das eindeutig fuer eine Rassen-Ideologie, und wie wir alle wissen waren die Nazis darin besonders gut.

      Auf Antisemit werde ich hier jetzt nicht naeher eingehen. Da wissen Sie schon selber ganz gut was Sie persoenlich vom Judentum halten.

      Tatsaechlich gebe ich Ihnen aber Recht, dass Sie wahrscheinlich schwer einer Ideologie zuzuordnen sind. Dafuer sind Ihre Aussagen insgesamt zu widerspruechlich und inconsistent (vielleicht ist das ja der Grund warum Sie keine eigene Partei gruenden: Sie wuessten gar nicht wofuer Sie stehen sollen).

      Na ja, wie dem auch sei. Wahrscheinlich wird Ihre naechste Antwort auch wieder aus den Worten 'Hirnfurz' und 'Pisa-Krueppel' bestehen und wenig inhaltliches zu bieten haben.

      Ich hoffe, dass die 'realexistierenden' Probleme dieser Welt bald von Ihnen geloest werden. Nicht aufgeben, Tiger.

      Löschen
    4. Ihrer Argumentation zufolge duerfte niemand mehr waehlen gehen und dann koennte jeder erwarten dass sich wie aus heiterem Himmel ein neues, besseres, schoeneres Deutschland aus den 'Truemmern' der Demokratie erhebt.

      Herr Anonym, meiner Argumentation nach, bedeutet das Nichtwählen, den Blockflöten keine Legitimation für ihr Handeln abzuliefern.
      Sicherlich besteht die Möglichkeit eine eigene Partei zu gründen. Doch offenbaren Sie damit erneut ihre Naivität. Da ich alter "Nazi" und "Antisemit" - zumindest vermuten Sie solches - für Sie eventuell nicht glaubwürdig bin, werde ich diebezüglich den von mir hochgeschätzten Kurt Tucholsky zitieren:
      Wenn Wahlen etwas ändern würden, wären sie verboten.

      Was meine Aussagen zu Asamoah betrifft, so sollten Sie sich besser erkundigen, was landläufig unter den Begriff "Satire" verstanden wird. Die von Ihnen aufgeführten Begriffe sind in "Gänsefüßchen" gefasst. Aber solche entscheidenden Details werden von Denunzianten wie Sie gerne übersehen.

      Löschen
    5. "Sie haben mir in Ihrem letzten Kommentar kein einziges Argument geliefert warum ich meine Meinung zu Nichtwaehlern aendern sollte.
      Ihrer Argumentation zufolge duerfte niemand mehr waehlen gehen...
      "

      Sind Sie etwas verwirrt? Entscheiden Sie sich. Entweder habe ich kein einziges Argument geliefert oder ich habe argumentiert. Beides zusammen geht nicht.

      (Fast wollte ich Hirnfurz schreiben, doch wäre diese Bezeichnung noch eine Beschönigung. Somit unterlasse ich sie.)

      Löschen
    6. Satire also.
      Dann sollten wir mal fragen was Herr Asamoah oder auch jeder andere dunkelhaeutige Deutsche von Ihrer 'Satire' haelt. Die Tatsache, dass Sie Anfuehrungsstriche benutzen, aendert nichts an den Tatsachen. Sie haben einen dunkelhaeutigen Spieler stigmatisiert, und zwar nicht aufgrund einer von ihm getaetigten Aussagen sondern lediglich aufgrund seiner Hautfarbe. Das ist im besten Falle diskriminierend und im schlechtesten rassistisch.

      Und jetzt erklaeren Sie mir bitte nochmal warum eine eigene Partei eine schlechtere Idee ist als zuhause zu bleiben wenn der Buerger seine Meinung abgeben kann. Wahlen haben vieles geaendert und auch wenn ich Ihre Frustration mit den politischen Realitaeten verstehen kann, ist es feige die Schuld fuer die Probleme immer bei allen Anderen zu suchen waehrend man selbst vor dem Computer sitzt und seinen 50 Followern die eigene Perspektive erklaert.

      Ich glaube, dass Sie gar keine Ahnung haben, was Sie von Ihrem Ideal eines politischen Systems erwarten. Wie sollte denn Ihrer Meinung nach die Bundesrepublik funktionieren? Welches politisches System waere Ihrer Meinung nach ideal? Und warum?

      Und als letzter Punkt:
      Ich weiss immer noch nicht was Sie mit 'realexistierender Demokratie' meinen. Koennen Sie sich erklaeren?

      Löschen
    7. Sie können sich gerne Antworten aus meinen Beiträgen herauslesen.
      Ansonsten bleibt nur festzustellen, dass ich Ihnen ohnehin schon sehr viel Aufmerksamkeit geschenkt habe und keine weitere schenken will. Aus dem einfachen Grund, weil Sie es nicht wert sind.
      Im Übrigen kann Denken nicht schaden. Wozu sollte ich ausgerechnet Ihnen die Antworten vorkauen?

      Löschen
    8. Wie lustig.
      Damit haben Sie in Ihrem eigenen Blog eingestehen muessen, dass Ihnen die Antworten fehlen.
      Wie fuehlt es sich an, wenn ploetzlich das gesamte Weltbild zusammenbricht weil Ihnen jemand Ihre eigene Beschraenktheit vor Augen fuehrt?

      Es war eine Freude mit Ihnen zu debattieren (obwohl Sie mir wohl zustimmen werden, dass Sie wenig zu dem Ganzen beigetragen haben).

      Geniessen Sie Ihre Ansichten solange Sie noch koennen. Aber keine Sorge: fuer viele kommt die Weisheit erst mit dem Alter.

      "Aus dem einfachen Grund, weil Sie es nicht wert sind." - Herrlich!

      Löschen
    9. Sie leiden offensichtlich an Wahrnehmungsstörungen.
      Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.

      Löschen
    10. Was ich lese ist, dass Sie mir die Antworten nicht geben wollen. Nicht mal im Ansatz scheinen Sie in der Lage zu sein, sich zu erklaeren.
      Ein schones Leben dann noch. Ich werd in ein paar Tagen nochmal vorbeischaun... vielleicht haben Sie bis dahin ja Ihre Meinung geaendert und erhellen mich doch noch mit Ihren seichten Theorien.
      Das gibt Ihnen dann auch noch ein wenig Zeit, sich ein paar Antworten zurechtzulegen.

      Löschen
  3. Gut gebrüllt Löwe :-)
    So lieben wir den Luzi! Lass Dich von diesen anonymen Pisa-Trollen nicht belästigen sondern schlage sie mit den Dir zur Verfügung stehenden Waffen. Geistige Duelle mit diesen von anderen Blogs allseits bekannten Anonymen sind leider schlichtweg unmöglich da sich der Gegner nach kürzester Zeit immer als unbewaffnet herausstellt.

    Mach weiter so :-)

    boro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. OK!
      Und wie unterscheidet sich "Anonym" jetzt von "boro"? Geben Sie damit Ihr Innerstes preis waehrend ich mich hinter der Fassade der Anonymitaet verstecke? Also, das klingt schon sehr nach einem 'Hirnfurz' (wenn ich das Konzept eines solchen begriffen habe).

      Löschen
    2. Sehr geehrtes Anonym, sollten Sie sich nicht nur verlaufen oder die Adresse dieses Blogs von Ihrem Arbeitgeber bekommen haben werden Sie feststellen dass sich mein Spitzname sehr wohl von Ihrem unterscheidet und dass sowohl der Blogbetreiber als auch weitere Kommentatoren mit meiner Identität vertraut sind. :-)
      Weitere Kommentare bzw. Reaktionen auf Ihre Trollerei werde ich mir ersparen, die intellektuelle Basis Ihrer Kommentare verbietet mir diese Zeitverschwendung.
      Sollten Sie wider Erwarten noch in Ihrer derzeitigen Daseinsform zum eigenen Denken und entsprechender Reflexion des uns umgebenden Elends gelangen stehe ich jederzeit gern für den gedanklichen Austausch zur Verfügung.
      Mit den besten Wünschen für Ihre Seele und eine bessere Auswahl der stofflichen Hülle beim nächsten Versuch verbleibe ich weiterhin als boro

      Löschen
  4. «Wir glauben mehr, als wir wissen»
    Martin Walser


    Gruß Uwe

    AntwortenLöschen