Samstag, 19. Oktober 2013

Rassismus pur - Land Berlin verstößt gegen Artikel 3 des Grundgesetz

Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.
Absatz 3, Artikel 3 des Grundgesetz für die BRD
Es soll ja immer noch Narren geben, die sich in Diskussionen ernsthaft auf das Grundgesetz berufen.
Ein Gesetz, das täglich mit den Füßen getreten wird und nichts wert ist.

Das Land Berlin hat entschieden, Menschen wegen deren Abstammung und Herkunft zu bevorzugen.
Das heißt, nicht die fachliche Eignung entscheidet, sondern der Migrationsvordergrund.
Das ist Rassismus in reinster Form.

Die Opfer sind die Deutschen in ihrem eigenen Land.
Was sage ich, dänische oder englische Migranten, sofern sie nordischer Abstammung sind, sollen nicht bevorzugt werden, also zählen auch die zu den Opfern.

Dieses Vorgehen der Berliner Regierung ist ein weiterer Schritt in Richtung Endlösung der Deutschenfrage.
Wer angesichts der Zustände im Land noch daran zweifelt, dass hier ein Genozid stattfindet, dem fehlt das, wodurch Menschen dazu in der Lage sind, zweifeln zu können.

Und das Schlimmste an diesen politischen Entscheidungen zur Umvolkung ist, dass sie vom Großteil der deutschen Lemmingnation entweder durch Wahlen oder durch eine verachtenswerteste Ignoranz legitimiert werden.

Die Deutschen schauen nicht nur tatenlos dabei zu, wie man ihr Grab schaufelt. Sie schaufeln es noch selbst aus.
Was für ein erbärmliches Pack!!! Und dafür haben unsere Ahnen gekämpft!

Kommentare:

  1. Es gibt 1. kein gültiges GG

    http://www.dem-deutschen-volke.blogspot.de/2013/08/ist-das-grundgesetz-fur-die.html

    2. ist Berlin kein Bestandteil der BRD

    http://www.dem-deutschen-volke.blogspot.de/2013/08/sind-die-neuen-bundeslander-gar-kein.html

    AntwortenLöschen
  2. Das ist mir alles bekannt. Aber, bei aller Juristerei, weshalb behaupten Sie nicht gleich, dass es die BRD nie gegeben hat, wir in Wirklichkeit im Deutschen Reich leben wuerden.
    Mir ist es mittlerweile scheissegal, was die Rechtsverdreher sagen. Die koennen bis zum Sanktnimmerleinstag ueber ihre Phrasen streiten. Fakt ist, dass sich das, unter dem mein Volk leidet, als BRD bezeichnet. Und solange die deutschen Sklavennaturen ueber DEREN Gesetze diskutieren, anstatt sie zu ignorieren, wird sich wohl nichts am Zustand unserer Heimat aendern. Oder meinen sie, Hermann der Cherusker hat vor seiner Glanztat mit seinen Mannen darueber diskutiert, ob sie im Einklang mit den Gesetzen der Roemer zu handeln haetten?

    AntwortenLöschen
  3. Die letzte Reichsregierung hatte sich weshalb aus den Faengen des "Voelkerbunds" getrennt? Na?

    AntwortenLöschen
  4. ich packe es mal hier hin, damit es nicht untergeht... zum Thema Kuttengeier...

    http://www.youtube.com/watch?v=_CzQi40MKbc

    LG Borch

    AntwortenLöschen