Sonntag, 7. April 2013

Google & Co. zensieren Nachrichtenseiten

Sie versuchen es immer wieder.
Seit gestern blockt „Chrome“ bei einigen Nutzern unsere Seite, wie unten zu sehen. Begründet wird die Warnung mit einer Verlinkung zu voltaire.net, das „ein bekannter malware Versender sei“.
Eine Lüge.
Voltaire und Hinter der Fichte sind vielmehr dafür bekannt, detailreich über die NATO-Verbrechen in Libyen und Syrien oder die der Zionisten zu berichten. Mit einem traurigen Lächeln verstehen wir natürlich, dass Hinter der Fichte für das Imperium im politischen Sinne „Malware“ ist.
Ansonsten ist die Behauptung purer Unfug.
Hinter der Fichte wird von „Blogger“ gehostet und „Blogger“ gehört Google. Warnt Microsofts Chrome vor Google? Hinter der Fichte selber macht schließlich keine Werbung oder hat keine eigene Software etc. auf seiner Seite.
Offenbar sollen mit solchen „Warnungen“ potentielle Leser unbequemer Wahrheiten abspenstig gemacht und Top Rankings verhindert werden. Wir erleben, dass zum Beispiel Google+ Empfehlungen, die wir ersichtlich weitaus zahlreicher bekommen als führende Tageszeitungen für ihre Artikel, oder Facebook „Like“ auf unerklärliche Weise (Ende letzten Jahres mehr als 300 „Gefällt mir“ für die Seite) verschwinden.
Die "Chrom"-Meldung erschien übrigens just nach unserem Artikel über das Zusammenwirken von Zionisten und Faschisten.
Unsere Empfehlung: Weiter voten, -lesen, -leiten, -denken.
Es ist nicht "Chrom" was glänzt.
(c) Hinter der Fichte 

Kommentare:

  1. Hinter der Fichte ist ja mal eine pseudowissenschaftliche Verschwörungsseite, für die die Lanze zu brechen sich ein jeder zum Komplizen von geistarmen Antisemiten macht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Anonym
      Sie Dummkopf glauben doch nicht etwa, dass ihre niederträchtige Behauptung irgendeine Relevanz hat?
      Im Gegensatz zu ihrer Behauptung, kann "Hinter der Fichte" argumentieren und seine Argumente nachvollziehbar begründen.

      P.S. Dass ihre dummdreiste Verleumdung von mir veröffentlicht wurde, dient lediglich als Beispiel dafür, wie Dummköpfe wie sie versuchen, Menschen zu verunglimpfen, denen sie moralisch und intellektuell nicht ansatzweise das Wasser reichen können. :-)))

      Löschen