Mittwoch, 20. Dezember 2017

Federica Mogherini, Hohe Vertreterin der Europäischen Union für Außen- und Sicherheitspolitik, linksradikal und Islam affin

Im Gewissen für dieses Land.
Was hat Frau Federica Mogherini, die „Hohe Vertreterin der Europäischen Union für Außen- und Sicherheitspolitik“ mit meinen 40 deutschen Jahren zu tun?Ich bin ein Einwanderer, der aus der Levante vor genau 40 Jahren und zehn Tagen zu euch kam, unter euch blieb und bis zu dessen Tod bleiben wird.
Ich bin weder als Flüchtling noch als Asylbewerber in dieses großartige Deutschland gekommen, sondern als Student, der sein Studium selber finanzierte und der bis zum heutigen Tag den Staat weder direkt noch indirekt finanziell oder materiell jemals in Anspruch nahm. Ich konnte allerdings wie alle anderen Studenten in jener Zeit kostenfrei studieren und dafür bin ich euch und euren Eltern sehr dankbar.
Ich habe bereits im vierten Semester, nachdem meine Eltern mir kein Geld mehr schicken konnten, angefangen, während der Semesterferien zu arbeiten. Die Jobs hatten gereicht, die Miete für mein Zimmer im Studentenwohnheim zu leisten, meine Essenmarken in der Mensa zu kaufen und für sonstige Alltäglichkeiten für meinen Lebensunterhalt selber aufzukommen.
Ich arbeite ohne Unterbrechung seit über 33 Jahren, finanziere mit meinen Steuerabgaben diesen Staat mit und ich habe im Laufe der Jahre viele Menschen ausgebildet, die wiederum arbeiten und unser Gemeinwesen finanziell und moralisch mittragen. Ich bin geblieben, weil dieses Land großartige Werte hat, für die eure Vorfahren Jahrhunderte kämpfen mussten.

Seit drei Jahren versuche ich die Menschen, mit denen ich den Alltag teile, aufzuklären. Ich habe unzählige Filme und Beiträge produziert und von niemandem irgendeine finanzielle Unterstützung gewollt oder bekommen wollen.
www.imad-karim.dewww.youtube.com/channel/UCN8vYMycKQQiPibKkHUX2Kg https://vimeo.com/islamkritik
Mir wurde unterstellt, ich würde mich durch meine angebliche Aufklärung bereichern. Das Gegenteil ist der Fall. Ich erkläre eidesstattlich, dass ich weder von der AfD noch von irgendeiner andren Stelle direkt oder indirekt, finanzielle oder materielle Zuwendungen erhalten habe. Einige meiner Interviews konnte ich ausländischen Sendern verkaufen, der größte Teil aber strahlte ich in den Sozialmedien, kostenfrei.
Warum erzähle ich euch das?
Weil ich für die kommenden Generationen dokumentieren möchte, dass Ihr, besser gesagt eure Kinder all das verlieren werden, wofür und weshalb ich zu euch kam und unter euch blieb.Diese gewaltige Migration, die Ihr bzw. die von euch gewählten Regierungsvertreter zugelassen haben und weiterhin zulassen, werden dem Leben in diesem Land und auf diesem Kontinent mit dem freiesten Kulturkreis, den die Menschen jemals kennen lernen dürften, massiv schaden.
Irgendwann und das wird nicht mehr lange dauern, werden alle feststellen, dass Massenmigrationen weder den aufnehmenden Gesellschaften noch den neuen Ankömmlingen (mittel- bis langfristig) geholfen hat. Die Geburtenschwachen Mehrheitsgesellschaften werden ihre Mehrheiten binnen einiger Generationen verlieren und der größte Teil der neuen aus einer archialischen und patriarchalischen Gesellschaft in Massen eingewanderten Menschen werden hier ihre mitgebrachten Clan-Strukturen ausbauen und viele Enklaven bilden, die diese offene Gesellschaft allmählich zerstören werden.Spätestens seit Trumps Entscheidung kann leider jeder sehen, wie der durch einen beträchtlichen Teil der hier lebenden Muslime offen skandierte Judenhass und Antisemitismus sich in diesem Land wie eine Epidemie ausbreiten. Das ist der Anfang und der ist im Verhältnis zu dem, was die Zukunft noch mit sich bringen wird, noch relativ harmlos!
Über Jerusalem kann ich euch als Libanese viel erzählen und beweisen, dass der Anspruch der Juden auf diese Stadt als Hauptstadt des Staates Israel, religiös, historisch und politisch genauso legitim, wie Berlin für die Deutschen, ist, sofern man noch das Wort „deutsch“ verwenden darf.Ich war selbst noch nie in Israel, habe aber Freunde aus diesem demokratischen Land und kenne mich mit den historischen aber auch den religiösen Quellen relativ gut aus. Ich könnte in vielzähligen Beiträgen und Artikel ohne großen Aufwand empirisch beweisen, dass diese Stadt jüdisch ist. Vom Judentum halte ich persönlich NICHTS, aber auch nichts vom Christentum und Islam aber ich sympathisiere mit diesen gerade 14 Millionen Juden, die es überhaupt weltweit noch gibt.
Zurück zu Jerusalem!Die EU lehnt die Entscheidung Trump ab und hier fragen wir mal, wer diese Ablehner sind? Sind sie etwa dieselben Personen, die für eine unbegrenzte Massenmigration sind und wenn ja, ist das Zufall?Heute möchte ich Ihnen eine Politikerin vorstellen, die am 11.12.2017 also vor vier Tagen, die pro-arabische-islamische-palästinensische EU-Position, den Medien erläuterte.

https://twitter.com/eu_eeas/status/940238215981740032
Die Politikerin heißt Federica Mogherini, aber wer ist diese Frau?
Mogherini war Mitglied in der kommunistischen Jugendorganisation Italiens. [Ausgebildet wurde sie an der ehemals päpstlichen und seit Gründung Italiens verstaatlichten Universität zu Rom]. 2014 ernannte sie Italiens Ministerpräsident Renzi zu seiner Außenministerin.Heute ist sie die „Hohe Vertreterin der Europäischen Union für Außen- und Sicherheitspolitik“. D.h. diese Frau entscheidet für euch, was „Sicherheit“ ist.Wer diese Frau ist, könnt Ihr euch bei der Betrachtung der Bilder oben selber beantworten. Gerne könnt ihr die Frau googeln:
https://www.tagesschau.de/ausland/eu-kommission-100.html
oder
https://www.ncr-iran.org/…/9112-europaabgeordneter-iran-bes…
oder
https://de.wikipedia.org/wiki/Federica_Mogherini
Ich jedenfalls, werde bis zum letzten Tag gegen diese irrsinnige Politik der EU und der jetzigen Bundesregierung mit allen rechtsstaatlichen Mitteln kämpfen. Ich bin zwar seit Jahrzehnten deutscher Staatsbürger, aber wer weiß, vielleicht schieben sie mich irgendwann ab?

Imad Karim
Ex-Moslem und Agnostiker

Kommentare:

  1. "Über Jerusalem kann ich euch als Libanese viel erzählen und beweisen, dass der Anspruch der Juden auf diese Stadt als Hauptstadt des Staates Israel, religiös, historisch und politisch genauso legitim, wie Berlin für die Deutschen, "

    Bitte keine Erzählungen sondern beweisen.

    :-(

    Zuerst nahmen sie ihm die Beine, dann das Leben

    In memoriam:
    https://2.bp.blogspot.com/-cckqi7TTR-g/WjmGsm4LBSI/AAAAAAAAhvo/ZEmacGo4klMqNaIH8-2e1dduay1jXtqrgCLcBGAs/s400/ThurayaMamory.jpeg

    Bei dieser Gelegenheit möchte ich auf den aktuellen Kommentar von Evelyn Hecht-Galinski hinweisen:

    "Was muss eigentlich noch geschehen, damit die deutsche und europäische Politik regiert und dem seit Jahrzehnten besetzten palästinensischen Volk zur Hilfe eilt?"

    Advent, Advent Palästina brennt!

    Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Zuerst nahmen sie ihm die Beine, dann das Leben http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2017/12/zuerst-nahen-sie-ihm-die-beine-dann-das.html#ixzz51pIl4PEB

    Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch:
    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2017/12/zuerst-nahen-sie-ihm-die-beine-dann-das.html
    Dank an Freeman.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Glaube deinen kommunistisch-islamischen Mythen, hier zählen Fakten.

      Löschen
    2. @anonym
      Hahaha. Beweise fordern, um gleichzeitig die hanebüchenen "Erzählungen" dieser Randfiguren zu verbreiten? Die Quellen Hecht-Galinski und Freeman sind hinlänglich bekannt, man muss sich also noch nicht einmal die Mühe machen, bei diesen Deppen nachzuschauen. Es sei denn, man will sich unbedingt an deren Phantastereien ergötzen. Sie sollten unbedingt Nachhilfe in der Geschichte der Stadt nehmen. Das könnte selbst Ihnen helfen. :-)

      Löschen
  2. 'Spatz in der Hand' ....25. Dezember 2017 um 06:47

    Bei allem nahöstlichen Hickhack, bei der seit 70 Jahren andauernden Suche nach Frieden, bei allem Verständnis für das gegenseitige Mißtrauen und die gegenseitigen Vorwürfe, sowohl von palästinensischer als auch von israelischer Seite....
    ... fand ich diesen trockenen Satz, den man doch schmunzelnd zur Kenntnis nehmen kann:
    "Jeder fünfte Bewohner des Westjordanlandes ist ein israelischer Siedler”, stellt die Generaldelegation Palästinas heute auf ihrer Homepage klar.
    Und jeder fünfte Bewohner Israels ist ein [palästinensischer] Araber.
    So what??"

    :-)
    Außerdem glauben manche, ohne den Israel-Palästina-Konflikt würde etwas fehlen, würde es der Welt womöglich 'langweilig' werden ---> UNESCO erklärt Nahostkonflikt zum Weltkulturerbe
    >http://www.der-postillon.com/2013/08/unesco-erklart-nahostkonflikt-zum.html

    AntwortenLöschen