Donnerstag, 30. September 2010

Iran - Fakten gegen die westliche Propagandamaschinerie



Die Ansichten von Herrn Elsässer decken sich nicht zwangsläufig mit den Ansichten des Blogbetreibers.
Beispiel gefällig?
Die USA geben mehr Geld für Rüstung aus, als die 17 darauf folgenden Industriestaaten.
Glaube nur einer Statistik, die du auch selbst gefälscht hast oder auch wenigstens deuten kannst.
Sicherlich ist die USA hochgerüstet. Ohne Frage.
Doch die Kampfstärke, wie behauptet, anhand der Rüstungsausgaben erkennen zu wollen, ist äußerst fragwürdig.
Oder ganz dumm: ein AK 47 aus chinesischer Produktion kostet dem chinesischen Militär weit weniger, als ein M16 dem Pentagon. Allein Zahlenvergleiche in Dollar, die zudem auf zumeist fiktiver Basis entstehen (siehe statistisch fälschliche Angaben über Rüstungsausgaben im Kalten Krieg zum Zwecke, die Sowjets als besonders gefährlich erscheinen zu lassen), sind so gut wie wertlos.

P.S. Das untere Video ist als kleine Zugabe gedacht. Das Video stammt aus dem Mullah- Reich Iran, einem Land, das zur "Achse des Bösen" gerechnet wird. Wie überall auf dieser Welt, ist auch im Iran nicht alles Gold, was glänzt.
Und doch fragt man sich, weshalb gleichwertige und noch größere Ungerechtigkeiten, die beispielsweise in Ländern wie Saudi Arabien stattfinden, nicht ebenso bewertet werden? Falls sie überhaupt erwähnt werden.
Saudi Arabien gehört zur "Achse des Guten" und bereits aus diesem Grund wird mit unterschiedlichen Maßstäben gemessen. Es geht den Heuchlern dabei nicht um Menschenrechte oder Ideale. Dies beweist bestens ihre Doppelmoral. Zudem man immer erst vor seiner eigenen Tür kehren sollte.
In der BRD gilt eine Burka als kulturelle Bereicherung. Aber diejenigen, die dies propagieren, behaupten zugleich, eine Burka im Iran wäre die reinste Verachtung der Frau.
Eine derartige Doppelmoral ist überall in der westlichen Welt zu finden und nicht nur auf den Islam begrenzt.
Hinschauen und nachdenken lohnt sich!
Die Verwirrung lässt nach...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentar veröffentlichen