Montag, 13. Mai 2013

Syrienkrieg soll nun als Vorwand für Irankrieg dienen

Die Kriegshetzer erfinden jeden Tag neue Lügen.
Nun soll es der Iran sein, der in Syrien einen Krieg gegen die "Syrier" führt.
Nun, nachdem sich mehr und mehr abzeichnet, dass sich die vermeintlichen "Syrier" mit einer Niederlage aus dem Krieg in Syrien verabschieden werden.
Die Betonung liegt auf vermeintliche Syrer, da es sich um von der NATO gesteuerte und finanzierte Araber-Banden handelt, die das syrische Volk terrorisieren.

Israel hat mit seinen erneuten offenen Eingriffen in den Krieg gegen Syrien bewiesen, dass die arabischen Terrorbanden völlig im Interesse der zionistischen Weltherrschaftsbestrebungen agieren.
Nun sucht Israel unter dem Deckmantel "Syrienkrieg" einen Vorwand, um den lange ersehnten Krieg gegen den Iran beginnen zu können.
Nicht nur die westlichen Qualitätsmedien trällern in gewohnter Weise die zionistischen Kriegslieder mit, sondern auch sog. alternative Medien.

Kommentare:

  1. iranische schiitische Soldaten als Beihilfe in Syrien.
    http://www.youtube.com/watch?v=6UwzGOMeiEs

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Woher wollen Sie wissen, dass es sich um Iraner handelt?

      Dieses Video ist ekelhaft. Und es ist geradezu typisch für das verbrecherische Vorgehen der arabischen Terrorkommandos, die im Westen als "Freie Syrische Armee" verkauft werden.
      Die arabischen Leichenverstümmler und Mordbrenner filmen ihre aus Fanatismus begangenen eigenen Verbrechen, um sie als Verbrechen ihrer Gegner ins Netz zu stellen. Das ist immer die gleiche Masche. Darauf fallen nur Verblendete herein.

      Löschen